• Karneval in der Maximilianschule

          • "Maximilianschule Helau" ließ es die Schulleiterin Frau Brinker am Rosenmontag, dem 12. Februar 2024 durch die Aula schallen. In den unterschiedlichsten Kostümen erschienen die Kinder und Jugendlichen der Grund- und Oberschule in der Schule, um gemeinsam den Höhepunkt der Karnevalszeit zu feiern.
            Stimmungsvoll eingeleitet wurde der Tag durch die Tanzmariechen, die basierend auf Disneyfilmen einen eindrucksvollen Tanz einstudiert hatten und diesen präsentierten. Danach ging es für die Grundschülerinnen und Grundschüler in die Turnhalle, um hier zu spielen und zu tanzen. Die Schülerinnen und Schüler der Oberschule gingen in ihre Klassen und wählten das beste Klassenkostüm, bevor sie in einer Polonaise in die Aula abgeholt wurden. Dort angekommen wurde zunächst das beste Schülerkostüm und danach das beste Kostüm der Lehrkräfte prämiert.
            Im Anschluss machten sich alle auf den Weg, um sich in den Karnevalsumzug einzureihen. Mit großer Freude wurden auf dem Weg zur Schule viele Süßigkeiten an die Kinder und Erwachsenen verteilt, die sich am Wegesrand aufgestellt hatten, um den Umzug zu bestaunen. Nach dem Umzug wurden die Kinder dann entlassen, damit sie den Karnevalstag privat weiterfeiern konnten.

          • Theateraufführung der Tier- AG

          • Über 100 begeisterte Gäste erlebten am Sonntag, dem 28.01.2024 die Theateraufführung der Tier- AG unserer Schule unter der Leitung von Martina und Natascha Becker. In rund 45 Minuten wurde die Geschichte einer mutigen Piratin gezeigt, die mithilfe der Kinder Rütenbrocks verschwundene Tiere wiederfinden und befreien musste. Mit voller Überzeugung zeigten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Jahrgangs 6 im Verlauf des Stücks, was sie alles in der AG gelernt hatten und wie gut sie sich mit den Tieren, die ebenfalls mit auf der Bühne standen, umgehen konnten.

          • Präventionstage

          • In der vorletzten Woche fanden an unserer Schule wieder Präventionstage statt, die von den Schülerinnen und Schüler der Grund- und Oberschule sehr gut angenommen wurden.
            Mithilfe verschiedener externer Partner, wie der VHS 2. Chance, dem Team von Ergo und Lern und der Polizei Haren wurden an der Grundschule verschiedene Themen bearbeitet, die den Schülerinnen und Schülern den schulischen und privaten Alltag erleichtern sollen. So gab es beispielsweise Angebote zur Mobbing- und Medienprävention und Tipps, wie die Kinder ihre Schultaschen effektiv packen können. Darüber hinaus wurde in der Sporthalle mit dem Beratungslehrer Herrn Held, Frau Eiken und Frau Sanders die Teamfähigkeit der Klassen gestärkt.
            Ein ähnliches Programm wurde an der Oberschule geboten. Hier gab es darüber hinaus thematische Angebote, wie verschiedene Informationsveranstaltungen zum Thema "Suchtverhalten" und Bewerbungstrainings. Diese wurden von der Stadtjugendpflege, der Polizei Lingen, dem Kreuzbund- Suchtprävention, der Jugendberufshilfe, der AOK, der Volksbank Emstal und der Firma Knoll durchgeführt. Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Beteiligten für die erfolgreiche Durchführung der Präventionstage.

          • Kinobesuch der Französischkurse

          • Am Donnerstag, den 25.01.2024 machten sich 37 Schülerinnen und Schüler der Französischkurse aus den Jahrgängen 7-10 mit ihren Französischlehrerinnen auf den Weg ins Kino, um den Film "La Brigade" (Die Küchenbrigade) zu schauen. Dieser Film wurde im Rahmen des französischen Jugendfilmfestivals "Cinéfête" in rund 120 deutschen Kinos gezeigt.
            Nachdem sich alle ausreichend mit Nachos, Popcorn und Getränken ausgestattet hatten, startete der Film. In rund 90 Minuten wird dabei das Leben einer Köchin dargestellt, die ihren Job in einem Sternerestaurant kündigt und stattdessen in einer Kantine in einem Heim für jugendliche Geflüchtete arbeitet. Nach großen anfänglichen Schwierigkeiten findet sie einige Jugendliche, die sie mit großer Freude als Küchenhelfer unterstützen und die im Laufe des Films sehr viel von ihrem privaten Leben und ihren Fluchtgründen preisgeben.
            Der Film fand bei den Schülerinnen und Schülern großen Zuspruch und so freuen wir uns schon jetzt auf das "Cinéfête" im nächsten Jahr.

          • Schachspielen mit Freude und Begeisterung

          • Am Donnerstag, den 11. Januar fand der Niedersächsische Schulschach-Mannschaftswettbewerb 2023/24 in Lingen statt. Mit Spannung warteten ca. 100 Kinder auf ihren Einsatz. Der Wettbewerb soll Schülern und Schülerinnen Gelegenheit geben, die in der AG gewonnenen Fähigkeiten im sportlichen Wettkampf zu erproben. Dabei werden logisches Denken, Kreativität, Ausdauer und Konzentration in besonderem Maße gefordert. Zumal sich unsere jungen Schachspieler und -spielerinnen im letzten Jahr beim schulinternen Schachturnier bereits vortrefflich geschlagen haben und mit viel Freude spielen, sahen wir mit Spannung auf diesen Wettbewerb, an dem natürlich auch andere Schulen teilnehmen. In Begleitung von Herrn Ditz, dem Leiter der AG, und Frau Brinker erreichten die 2 Mannschaften von 23 Plätzen Platz 14 und Platz 8, ein Ergebnis, auf das alle stolz sein können. Als Belohnung erhielt jedes Kind eine große Medaille. Wir freuen uns über unsere begeisterten Schachspieler und -spielerinnen und sagen:"WEITER SO!"

          • Besuch des Museums zur Varusschlacht

          • Einen Tag als römische Legionäre und Germanen verbrachten am Dienstag, den 09.01. die Schülerinnen und Schüler des Jahrgang 6 im Museum der Varusschlacht. Zu Beginn wurden grundlegenden Information über das Leben der Menschen zur Zeit der Varusschlacht gegeben. Zwei Schüler durften dabei sogar in die Kleidung eines Germanen bzw. eines römischen Legionärs schlüpfen. Im Anschluss hatten die Schülerinnen und Schüler Zeit, sich im Museum umzuschauen. Den informativen Abschluss bildete der Gang über das Gelände, bei dem die Formation einer echten römischen Legion (natürlich in kleinerer Form) angenommen wurde. Bei eisiger Kälte erfuhren die Schülerinnen und Schüler so, wie die Varusschlacht abgelaufen sein könnte.

          • Weihnachtsfeier an der Maximilianschule

          • Am Freitag, den 22.12.23 konnten wir den letzten Schultag vor den Weihnachtsferien in schöner Atmosphäre im Rahmen einer rundum gelungenen Weihnachtsfeier ausklingen lassen.
            Die Grundschule startete in den ersten beiden Stunden, in denen viel gesungen und Gedichte vorgetragen wurden.

            In der 3. und 4. Stunde folgte die Feier der Oberschule. Nach dem Auftritt des Jahrgangs 5, der mit seinem Gesangstalent überzeugte, wurden zwei humorvolle und spannende Theaterstücke vom Jahrgang 8 und dem WPK “Reif für die Bühne” aus Jahrgang 7 unter der Leitung von Frau Paunovic aufgeführt. Zudem wurden den Schülerinnen und Schülern, die sich in diesem Jahr in verschiedenster Weise besonders für unsere Schule eingesetzt haben, mit einer Kleinigkeit gedankt.
            Abgerundet wurde die Veranstaltung durch eine Gesangseinlage des Lehrerchors und des Jahrgangs 10. In das Lied “Felix Navidad” stimmten alle in großer Vorfreude auf das kommende Fest ein.
            Wir wünschen weiterhin wunderbare Ferien und einen guten Rutsch in das Jahr 2024.

             

          • Mit einem kleinen Licht die gesamte Halle füllen

          • Diese Geschichte hörten die Kinder der 1.-8. Klassen in der diesjährigen Frühschicht. In vorweihnachtlicher Atmosphäre nahmen sie sich selbst als Licht wahr, das einem anderen Menschen auch die Welt erhellen kann! Das anschließende Frühstück war dank der Helferinnen ein schöner Abschluss.

            Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern und ihren Familien eine ebenso lichtreiche Weihnachtszeit!

          • Aktion Schuhkarton

          • Wieder dabei …

            …. und wie jedes Jahr immer wieder gerne! Traditionell unterstützen wir die Aktion der Harener „Tafel“ und sammeln in der Schule Lebensmittel. Diese werden in Kartons verpackt und von Frau Maria Bauken abgeholt, zu den Räumlichkeiten der „Harener Tafel“ transportiert und dort zuerst sortiert. Später werden sie wieder aufgeteilt und an die Harener Mitbürger verteilt. So kurz vor Weihnachten freuen sich die ehrenamtlichen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen ihren Besuchern eine Freude mit vielfältigen Grundnahrungsmitteln zu bereiten. Aber auch Schokolade und Süßigkeiten dürfen nicht fehlen und sind immer dabei, so dass die Weihnachtstage auf jeden Fall versüßt werden.

            Auf dem Foto sieht man die Schüler des WPKs „Schülerfirma“ Klasse 9a/b mit Frau Bauken, den vollen Kartons und der Oberschulkonrektorin Frau Smolarek. Es fehlt Frau Schulten, die bei der Übergabe der Kartons dabei war.

            Wir alle sagen: DANKE an die lieben und großzügigen Spender!

          • Schüler des WPK BNE gestalten gemeinsames Weihnachtsplakat

          • In einem Gemeinschaftsprojekt haben die Schülerinnen und Schüler des Wahlpflichtkurs „Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE)“ zusammen mit ihrer Lehrerin Frau Müter und der Unterstützung durch Frau Held ein zauberhaftes Poster zum Thema "Gemeinsam erleben wir den Weihnachtszauber" gestaltet. Die Schülerinnen und Schüler brachten ihre kreativen Ideen zusammen, um ein farbenfrohes Werk zu schaffen, das die festliche Atmosphäre der Weihnachtszeit widerspiegelt. Das entstandene Plakat zeigt, wie die Klasse durch gemeinsames Engagement und Zusammenarbeit eine festliche Stimmung erschaffen hat. Nur, wenn jeder Schüler seinen Beitrag leistet entsteht ein vollständiges Bild. Die Schülerinnen und Schüler teilen ihre Freude und den Zauber der Weihnachtszeit mit der gesamten Schulgemeinschaft und betonen damit die Bedeutung von Gemeinschaftsgeist und Zusammenhalt, besonders in der festlichen Jahreszeit.

            In diesem Sinne wünschen wir allen Frohe Weihnachten!

          • Der Nikolaus zu Besuch in der Maximilianschule

          • Am Dienstag, den 05.12.2023 gab es bei uns hohen Besuch:

            Bischof Nikolaus und seine Helfer besuchten die Kinder der Grundschule!
            Begrüßt wurde der Nikolaus mit viel Gesang und musikalischer Begleitung. Es fanden verschiedenen Aufführungen der Klassen 1-4 statt. Ob Lied oder Gedicht - die Kinder haben sich lange auf diesen Besuch vorbereitet und gefreut! Der Nikolaus fasste das vergangene Jahr zusammen und lobte die Kinder. Anschließend wurden die Nikolaustüten von vielen Helfern verteilt und sorgten für strahlende Kinderaugen.
            Wir danken dem Nikolaus, seinen Helfern, der Rütenbrocker Feuerwehr, der Kolpingkapelle Rütenbrock und allen an der Organisation Beteiligten für eine schöne Feier, die den Kindern sicher lange in Erinnerung bleiben wird!

          • Plätzchenbacken der beiden 1. Klassen und dem Profil „Gesundheit und Soziales“ der 10. Klasse

          • In der Weihnachtsbäckerei…

            … gab es am Dienstag (12.12.2023) viele Leckereien und keine Kleckerei, denn die 7 Schülerinnen und Schüler des Profils „Gesundheit und Soziales“ haben die Erstklässler nicht nur tatkräftigt beim Plätzchen ausstechen, backen und verzieren unterstützt, sondern diesen tollen Tag gemeinsam mit ihrer Lehrerin Frau Hillmann vorbereitet. Mit viel Freude und großem Eifer wurde gemeinsam von Klein und Groß ausgerollt, ausgestochen und verziert. Am Ende vernaschten die Kinder natürlich schon einige der leckeren Plätzchen. Der leckere Duft, der durch die Schule zog, lockte so manchen „Probeesser“ an.

            Die fertigen, bunten Plätzchen wurden in Tüten verpackt, die unter allen beteiligten SchülerInnen und Lehrerinnen aufgeteilt und stolz nach Hause getragen wurden.

            Das war ein toller Tag!

          • Ausbildung Schülerlotsen

          • Am 8.12.2023 wurden 8 Schülerinnen und Schüler aus der 8a erfolgreich zu Schülerlotsen ausgebildet. Hierzu kam auch Polizeioberkommissarin Selter von der Polizeiprävention in Meppen. Wir freuen uns auf die Unterstützung im bereits bestehenden Team.

          • Und schon wieder ist er vorbei!

          • Als die Anfrage uns seitens des Heimatvereins durch Monika Ellermann erreichte, haben wir nicht lange nachgedacht und selbstverständlich unsere Teilnahme zugesichert. Gerne wollten wir in diesem Jahr 2023 wieder dabei sein, unsere Schule in der Dorfgemeinschaft präsentieren und zum Gelingen des Weihnachtsmarktes beitragen.

            Also ran an die Planung: Waffelteig wurde über den Förderverein organisiert. Herzlichen DANK für die großzügige Spende an Teig!

            Die Schüler und Schülerinnen der Klassen 3a und 3b haben mit ihrer Lehrerin Frau Anna Büter fleißig geprobt und eröffneten den Weihnachtsmarkt mit einem Lied und Tanz. Welche Ehre für unsere Grundschüler!

            Die Schüler des WPKs „Reif für die Bühne“ unter der Leitung von Frau Paunovic übten viele Stunden auf dem Heimathof, schreiben eigene Drehbücher und lernten fleißig Texte auswendig. Gar nicht mehr so selbstverständlich… Eine gelungene Vorstellung vor vielen Zuschauern mit viel Applaus war das Ergebnis. Toll gemacht!

            Ja und die 9. und 10. Klassen haben wie immer auf dem Weihnachtsmarkt Waffeln und heißen Apfelpunsch verkauft. Unsere Bude war sehr gut besucht. Eigentlich geht es nicht besser! Aber das kennt man ja schon von uns!

            An dieser Stelle sagen wir allen Beteiligten, den vielen sichtbaren und unsichtbaren helfenden Händen, vor allem aber unseren Schülern und Schülerinnen ganz herzlich DANKE! Schade, dass der nächste Weihnachtsmarkt erst in zwei Jahren wieder stattfindet. Wir sind dann jedenfalls wieder dabei!

          • Eröffnung der Bibliothek

          • Am 17.11.2023, dem bundesweiten Vorlesetag, hatte das lange Warten endlich ein Ende. Zur Feier des Tages gab es eine besondere Vorlesestunde für die Jahrgänge 1 bis 4. Herr Terborg, Frau Albers, Frau Nowak und Frau Fänder lasen den Grundschülern aus verschiedenen Büchern vor. Nach dem Klavierkonzert von Frau Norda und der feierlichen Begrüßung durch die Schulleiterin Frau Brinker und die Bibliotheksleiterin Frau Sommer durften die Kinder nach Herzenslust in der neu eingerichteten Schulbibliothek stöbern. Dies ist ab sofort jeden Dienstag und Mittwoch in der 1. großen Pause möglich!

            Nach der Vorlesestunde fand für den Jahrgang 6 ein Lesewettbewerb statt, den Leana aus der 6b für sich gewinnen konnte. Sie setzte sich im Finale gegen die Klassensiegerin Lea aus der 6a durch.

            Ein weiterer Höhepunkt des bundesweiten Vorlesetags war die anschließende Lesenacht, die von den Klassenlehrerinnen Frau Dalmann und Frau Lohe für den Jahrgang 4 organisiert wurde.

            Um für die kommenden Leseabenteuer gut gerüstet zu sein, bekamen die Kinder am Eröffnungstag Kuchen vom Förderverein und von vielen helfenden Eltern geschenkt.

            Wieder einmal mehr: „Auf unsere Eltern ist Verlass!“

          • Der traditionelle Rütenbrocker Weihnachtsmarkt nähert sich

          • Die Grundschulkinder der Klassen 3a und 3b der Maximilianschule eröffnen den Markt mit einem Lied, das im Unterricht unter der Leitung von Anna Büter geübt wurde.

            Die Schüler des WPKs „Reif für die Bühne“ Jahrgang 7 führen unter der Anleitung von Frau Paunovic ein weihnachtliches Theaterstück im Heimathof vor.

            Zudem backen und verkaufen die 9. und 10. Klässler wieder Waffeln und leckeren, heißen Apfelpunsch. Diese Aktion findet unter der Anleitung von Frau Hillmann und Frau Smolarek statt.

            Unsere Schule ist dieses Jahr also wirklich gut vertreten. Darüber freuen wir uns sehr!

            Wir danken allen Beteiligten, insbesondere unserem Förderverein, der uns wieder tatkräftig unterstützt hat.

            Über einen regen Besuch und auf zwei schöne Tage freut sich die ganze Schule.

          • Der Jahrgang 7 auf Klassenfahrt in Osnabrück

          • Fünf ereignisreiche Tage erlebten in der letzten Woche die Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 7 der Maximilianschule auf ihrer Klassenfahrt in Osnabrück. Auf den Besuch der Polizeistation am Montag folgten am Dienstag und Mittwoch zwei Teamtage, an denen mit verschiedenen Spielen der Teamgeist und Zusammenhalt der Klassen gestärkt wurden. Am Donnerstag ging es in den nahegelegenen Zoo, in dem es eine informationsreiche Führung gab. Danach hatten die SchülerInnen Zeit, das Zoogelände eigenständig zu erkunden. Neben diesem Programm gab es natürlich auch die Möglichkeit, in die Stadt zu gehen und zu bummeln. Zudem wurde an einem Abend das Planetarium besucht, in dem ein Film über die Entstehung der Welt ("Zeitreise") gezeigt wurde. Am letzten Abend vor der Abreise wurde dann noch einmal ordentlich gefeiert und getanzt, bevor es am Freitag mit dem Zug zurück ins Emsland ging.

          • Erntedankfeier in der Grundschule

          • Am Donnerstag, dem 12.10., feierten die Kinder und Erwachsenen der Grundschule einen Erntedankgottesdienst in der Mensa.

            Anschließend wurde in den Klassen reichhaltig gefrühstückt und die erste Phase der Schulzeit in diesem Jahr abgeschlossen.

            Zuvor wurden in den Klassen „Geschenke“ für die Tafel in Haren gesammelt: „Das ist ja wie Weihnachten!“, sagten Herr und Frau Ströer vom Team der Tafel Haren bei der heutigen Übergabe. „Danke! Danke! Danke!“

            Wir schließen uns an und sagen allen Beteiligten ein herzliches Dankeschön und wünschen uns und Ihnen schöne Herbstferien!

          • Herzlich willkommen im Team

          • Bereits gut eingelebt an unserer Schule haben sich unsere neuen Kolleginnen und Kollegen:

            Vera Hölscher als Lehramtsanwärterin, Veronika Albers als neue Klassenlehrerin der 3b, Jürgen Wesseln, der bereits an unserer Schule unterrichtet hat, Anna Büter als Vertretungslehrkraft für das Fach Musik und Ilona Buchwald, die uns als Förderlehrkraft von der Christophorusschule unterstützt. 

            Wir freuen uns weiterhin auf eine gute Zusammenarbeit.

    • Kontakt

  • Fotogalerie

      Noch keine Daten zum Anzeigen