• Betriebserkundung Fa. Hölscher Wasserbau

          • Betriebserkundung 2.0

            Maximilianschüler besuchen Hölscher Wasserbau

            21 Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 8-10 in Begleitung von Schulsozialarbeiterin Bettina Schulten und Fachbereichsleiter Wirtschaft Marcel Schneider besuchten am 13. Februar die Firma Hölscher Wasserbau in Haren-Rütenmoor und wurden gleich zu Beginn von Geschäftsführer Heinz Hölscher freundlich und mit einer kleinen Unternehmenshistorie begrüßt.

            Das Besondere an dieser Betriebsbesichtigung war, dass die Schülerinnen und Schüler nicht nur eine Führung durch den technischen Bereich des Unternehmens bekamen, sondern dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter um Personalmanagerin Helen Bröring sich Gedanken gemacht hatten, wie die Firma Hölscher Wasserbau nachhaltig im Bewusstsein ihrer Gäste bleiben kann. So wurde an vier Stationen präsentiert, welche Ausbildungsmöglichkeiten das Unternehmen bietet, welche Ausbildungsinhalte am Beispiel eines Auszubildenden als Feinwerkmechaniker es gibt, wie in der Elektrowerkstatt gearbeitet wird und es durfte ein Bohrbagger in Aktion bestaunt werden. Dieses kam zustande, da die Firma Hölscher ein neues Verwaltungsgebäude baut, das mittels einer Geothermiebohrung ihr Gebäude mit Erdwärme versorgt. Als Mitbringsel durften die Maximilianschüler einen „heißen Draht“ mit nach Hause nehmen, den sie sich zusammen mit den Elektrotechnikern zuvor erstellt hatten. Positiv war, dass erste Kontakte in Sachen Betriebspraktikum und Ausbildung geknüpft werden konnten, außerdem erklärte sich die Firma Hölscher Wasserbau erneut dazu bereit, vom 20. bis zum 24. Mai bei den „Kooperationstagen 2019“ an der Maximilianschule Rütenbrock mitzuwirken.

            Alle Beteiligten kamen überein, dass es gerade in Zeiten des Fachkräftemangels wichtig sei, den jungen Menschen ein konkretes Berufsbild zu vermitteln, dass sie anhand der verschieden Methoden wie Fragebogen, Interview, Vorführung und vor allem selbsttätigem Tun vermittelt bekommen. Eine „Betriebserkundung 2.0“ eben.

            Auffällig war außerdem das positive und freundliche Betriebsklima, dass viele Schülerinnen und Schüler in der Nachbesprechung hervorhoben.

          • „ES BRENNT! Was ist zu tun?“

          •  

             

            Diese und viele andere Fragen konnte Herr Menke, Mitarbeiter der Firma Wocken Industriepartner GmbH, uns, den Schülerinnen und Schülern des Jahrgangs 7, ausführlich beantworten.

            Feuer übt auf die meisten Schülerinnen und Schüler eine starke Anziehungskraft aus. Diese Begeisterung ließ sich sehr gut nutzen, um den richtigen Umgang mit Feuer in Form eines zweistündigen Brandschutz-Projekts im Rahmen des Chemieunterrichts zu thematisieren.

            Herr Menke, der im Bereich des Brandschutzes tätig ist, besuchte die Maximilianschule am 24.01.2019 an der Maximilianschule, um das richtige Verhalten im Brandfall zu thematisieren.

            Dazu zeigte er zunächst ein Video, in dem Personen falsch mit Feuer umgingen. Im Anschluss berichtete er über die häufigsten Brandursachen und korrekte Verhaltensweisen im Brandfall. Die Voraussetzungen für das Eintreten einer Verbrennung kamen allen sehr bekannt vor, denn diese Kenntnisse waren bereits aus dem Chemieunterricht erwachsen.

            Jetzt wissen wir genau, welche Brandarten es gibt und wie ein Brand verläuft. Wir lernten, dass man verschiedene Brandklassen unterscheidet, welche Gefahren von einem unkontrollierten Feuer ausgehen und welche Löschmethoden es gibt. Gemeinsam zerlegten wir einen Feuerlöscher in seine Einzelteile und schraubten ihn wieder zusammen. Das Highlight war die Feuerübung auf dem Schulhof, bei der wir mit unterschiedlichen Feuerlöschern kleine Brände bekämpften.

            Wir bedanken uns bei Herrn Menke für den informativen und interessanten Vortrag sowie das praktische Heranführen an die Thematik des Brandschutzes.

             

          • Motorentechnik im Profilfach Technik Klasse 10

          • Im Zuge des Technikunterrichtes der 10. Klasse an der Maximilianschule befassten sich die Schüler mit der Thematik „Auto-/Motorentechnik“. Im Mittelpunkt dieser Unterrichtseinheit standen unter anderem die Funktionsweise von 2-Takt- und 4-Takt-Ottomotoren, 4-Takt-Dieselmotoren, sowie die Funktionsweise verschiedenster Bauteile von Verbrennungsmotoren. Ebenfalls viele weitere Baugruppen von Kraftfahrzeugen, wie z. B. Kühlung, Schmierung, Abgasanlage mit Katalysator und Schalldämpfer und Abgasturbolader. Zur Vermittlung der Lerninhalte trugen besonders die Anschauungsmodelle bei, an denen die Schüler realitätsnah die Funktionsweise und die Bauteile erkennen, ausprobieren und untersuchen konnten.

            Ein herzlicher Dank für die Bereitstellung der Anschauungsobjekte geht an unseren Kooperationspartner die Firma Hölscher Wasserbau.

            Das Bild zeigt die Schüler des Technikkurses Klasse 10

            mit den bereitgestellten Motoren

          • Essensgeld-Erhöhung für Barzahler

          • Ab Montag, dem 11.02.2019 müssen Barzahler in der Mensa pro Essen 3,50 € bezahlen, weil der Buchungsaufwand deutlich höher ist als bei der Kartenzahlung (3,00 €).

      • Kontakt

        • Maximilianschule Rütenbrock
        • Sekretariat: Frau Doornbos maria.doornbos@maximilianschule.de
        • 05934 7048-0
        • 05934 7048-23
        • Schulstr. 2 49733 Haren (Ems)
        • Oberschulrektorin: Hildegard Brinker: hildegard.brinker@maximilianschule.de
        • kom. Oberschulkonrektorin: Regina Smolarek regina.smolarek@maximilianschule.de
        • Didaktischer Leiter: Marcel Schneider: marcel.schneider@maximilianschule.de
        • info@maximilianschule.de
        • it@maximilianschule.de
        • Datenschutzbeauftragte: Birgit Veltrup: dsb@maximilianschule.de
        • carina.seelhorst@maximilianschule.de, anna.seidel@maximilianschule.de
    • Fotogalerie

      • Einschulung
      • Aktion gelbe Füße
      • Karneval 2020
      • Tag der offenen Tür/ Schnuppertag
      • Umzug GS
      • Vorlesetag
      • Schulfest
      • Einschulung 2019
      • Schnuppertag/Tag der offenen Tür
      • Sponsorenlauf
      • Kooperationstage 2019
      • Europa Projekttag