• Gesundes Frühstück - ein voller Erfolg

          • Vor den Verkaufsfenstern der Grund- und Oberschule bilden sich in der ersten großen Pause seit dem 1. Dezember täglich Schlangen. Unsere Schüler*innen stehen an, um das Angebot des gesunden und kostengünstigen Frühstücks zu nutzen. Die reichlich belegten Brötchen schmecken genauso gut wie die frischen Brezeln. Früchtetee und Kakao wärmen an kühlen Tagen und das Müsil bietet reichlich Kraft für den restlichen Schultag. 

            Vielen Dank für die Organisation an Frau Arling und unsere 10.Klässler, die im Verkauf unterstützen!

          • Informationen zum Förder- und Ganztagsprogramm

          • Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

            anbei einige Informationen zum Förder- und Ganztagsangebot der Maximilianschule:

            • Das Gruppenangebot Ergotherapie startet erst im 2. Halbjahr.
            • Der Nachholtermin für die „Fortbildung Schulsanitäter“ wird im 2. Halbjahr bekanntgegeben.
            • Der Ganztagsbetrieb des 1. Schulhalbjahres (inklusive Mensaessen und Nachmittagsangebot) endet am Donnerstag, dem 27.01.2022.
            • Das Angebotsheft für das Ganztagsprogramm im 2. Schulhalbjahr wird am Mittwoch, dem 02.02.2022, veröffentlicht. In Klasse 1 und 2 wird es zusätzlich über die Klassenlehrerinnen verteilt. Die Anmeldungen erfolgen wie gewohnt über Edupage
            • Anmeldeschluss für das Ganztagsangebot ist Mittwoch, der 09.02.2022.
            • Der Ganztagsbetrieb des 2. Schulhalbjahres (inklusive Mensaessen, Nachmittagsangebot und der Hausaufgabenbetreuung der Grundschule in der 6. Stunde) beginnt am Montag, dem 14.02.2022 und endet voraussichtlich am Donnerstag, dem 30.06.2022.
          • Aktion Schuhkarton 2021

          • Wie alljährlich fand auch in diesem Jahr die Aktion Schuhkarton - Spenden für die Harener Tafel – an

            der Maximilianschule statt. Die liebevoll gepackten Päckchen wurden von Frau Maria König (re.) und

            Frau Maria Bauken (li.) mit großer Freude in Empfang genommen.

          • Vorweihnachtszeit an der Oberschule

          • Auch an der Oberschule kommen alle langsam in Weihnachtsstimmung. In den Klassenräumen wird fleißig dekoriert und gewichtelt.

            Die SV organisierte am Nikolaustag die Ausgabe der vorbestellten Schokoladen-Weihnachtsmänner. Der Förderverein sponserte für die Schulgemeinschaft leckere Stutenkerle. Vielen Dank, es hat sehr gut geschmeckt!

          • Letzter Ganztag am 16.12.2021

          • In der letzten Schulwoche (20.12. - 22.12.21) findet kein Nachmittagsangebot in der 7. und 8. Stunde statt.

            Die Essensausgabe in der Mensa wird in diesem Zeitraum ebenso eingestellt.

            Das Nachmittagsprogramm und der Mensabetrieb enden folglich am Donnerstag, 16.12.2021.

            Im neuen Jahr startet das Ganztagsprogramm wie gewohnt am 10.01.2022.

          • Der Nikolaus war da!

          • Voller Vorfreude warteten unsere Grundschülerinnen und Grundschüler in ihren Klassen auf den Nikolaus. Auch dieses Jahr hatte der Nikolaus den Kindern einiges zu erzählen. Er überraschte nicht nur mit seinen schönen Worten, sondern hatte auch für jedes Kind eine gut gefüllte Überraschungstüte dabei. Die Kinder überraschten den Nikolaus im Gegenzug mit tollen Vorführungen, Gedichten und ihren weihnachtlich geschmückten Klassenzimmern.  

          • Projekttag ,,Gewaltprävention"

          • Am 14.10.2021 durften die Kinder der Klassen 2 einen ganz besonderen Schultag erleben. Zu Besuch waren Mitarbeiter der Ergotherapiepraxis Ergo & Learn, sowie Frau Reiners vom Kinderschutzbund. 

            Das Thema des Projekttages war Gewaltprävention. 

            Gewalt kann nicht nur körperlich stattfinden, sondern auch verbal. Die Kinder haben den Unterschied zwischen der Giraffensprache und der Wolfssprache kennen gelernt. Bei der Giraffensprache überblickt man von „oben“ die Situation, versucht die Gefühle des Anderen wahrzunehmen, um darauf sprachlich mit Ich-Botschaften zu reagieren. Die Wolfssprache beachtet nicht die Gefühle des Anderen, sondern hier wird einfach direkt aus der Situation heraus etwas gesagt, was einem vielleicht später leidtun könnte. 

            Um gewaltfrei miteinander umgehen zu können, ist es wichtig, dass man die Gefühle des Anderen erkennt, ob er traurig ist, zornig, fröhlich oder ängstlich. In Form von vielen kleinen Spielen haben die Kinder mehr über ihre Vorlieben kennen gelernt und geübt, auf sich gegenseitig zu hören und zu achten. Jede Klasse hatte mehrere Teamaufgaben zu bewältigen. Zum Abschluss gab es als Geschenk von der Praxis Ergo & Learn einen Fröbelturm, der immer wieder im Unterricht zum Einsatz kommt. Das war ein ganz besonderer Schultag

          • Das war der HIT!

          • Alle Schüler*innen unserer 8. – 10. Klassen trafen am 13.11.21 in der Großsporthalle Haren mit großem Interesse und Neugier, bestens vorbereitet mit ihrem Fragenkatalog/Erkundungsbogen, auf die ebenso bestens vorbereiteten Ausstellungen mit ihren Aussteller*innen. Fast 60 Stände – vom kleinen aber feinen Handwerksbetrieb über verschiedene Dienstleiter bis hin zu den großen Unternehmen unserer Region - waren aufgebaut und weckten das Interesse der Besucher!

            Coronabedingt trafen in einer Art Speed-Dating Schüler*innen auf Austeller*innen: Fragen wurden gestellt, immer freundlich und trotzdem ausführlich beantwortet. Sehr erfreulich ist, dass bereits der ein oder andere Praktikums- oder sogar Ausbildungsplatz vereinbart werden konnte. Da hat sich der Aufwand doch für alle Beteiligten gelohnt. 

            Für die meisten Schüler*innen, aber auch die begleitenden Eltern und Lehrer*innen war das wirklich auf Grund der vielen verschiedenen Eindrücke und Kontakte der HIT!

            Wir freuen uns schon jetzt auf das Jahr 2023 und den nächsten HIT!

          • Bundesweiter Vorlesetag 2021

          • Am diesjährigen bundesweiten Vorlesetag (19.11.2021) begeisterten vier Vorleser die Kinder der Klassen 1-4 der Maximilianschule in Rütenbrock.

            Klaudia Krüssel vom Kinder- und Jugendhaus Leuchtturm las in den ersten Klassen die Geschichte „Kein Problem, sagt Papa Eisbär“ von Henning Callsen und Sabine Wilharm. In der zweiten Klasse hörten die Kinder die Geschichte „Latte Igel und der Wasserstein“ von Sebastian Lybeck, vorgelesen von Michaela Hoffmann (Schulamt der Stadt Haren).  „Snöfrid aus dem Wiesental“ von Andreas H. Schmachtl wurde in der dritten Klasse von Iris Ehl, der Gemeindereferentin aus Rütenbrock vorgelesen, sowie „Funklerwald“ (Stefanie Taschinski) von Maria Doornbos (Sekretariat der Maximilianschule Rütenbrock).

            Als Anerkennung überreichten die Klassenlehrer der jeweiligen Jahrgänge den Leserinnen die offizielle Vorleserurkunde mit den Unterschriften der Kinder, vebunden mit einem kleinen Präsent. Die Kinder bedankten sich bei den Leserinnen mit großem Applaus. Der Förderverein der Maximilianschule Rütenbrock spendierte den Kindern zur Feier des Tages jeweils Kuchen und Muffins. Für die Erwachsenen gab es im Anschluss ein Frühstück.

            Ein gelungener Tag für alle Beteiligten.

          • Stiftung ELA sponsert Grundschule Maximilianschule Rütenbrock

          • Mit einem Antrag an die Stiftung ELA Haren fing alles an:

            Mit großer Freude nahmen alle Schülerinnen und Schüler der Klasse 2 mit ihrer Klassenlehrerin Klaudia Kamphuis und Schulleiterin Hildegard Brinker fünf Kinderfahrzeuge zur Erweiterung des Fuhrparks entgegen: Ein Sulky und vier Foot Twister. Ein paar neonfarbene Softbälle durften natürlich auch nicht fehlen. 

            Überbringer dieses Geschenkes waren Herr Tim Albers und seine Mitarbeiterin Frau Tanja Temmen, Mutter eines Schülers der Klasse 2.

            Alle Schülerinnen und Schüler durften gleich die Geräte „auf Herz und Nieren“ prüfen. Dazu eignete sich am besten die große gepflasterte Freifläche im Innenhof des Schulgeländes, die ganz bewusst auch so angelegt wurde, dass es richtig Spaß macht, sich dort „auszutoben“.

            „Das ist aber ein tolles Geschenk!“, klang es aus dem Munde eines Zweitklässlers. 

            Die Kinder der Grundschule werden sicher noch sehr lange Freude an ihren neuen Fahrzeugen haben.

            Schulleiterin Hildegard Brinker bedankte sich bei Kaffee und Kuchen noch einmal herzlich für die außerordentlich großzügige Spende  und wünschte alles Gute für die weitere Zusammenarbeit.

          • Klassenbildungstage in Sögel im November 2021

          • Für drei Schultage (08.11.-10.11.) wurden unsere Sechstklässler ins Mittelalter in die Jugendbildungsstätte Marstall Clemenswerth gebeamt!

            Tag 1:

            Die kleinen „Magneten“ haben sich über „Kontakto“-Franzi aufgeladen und konnten so gemeinsam das Säuremonster bezwingen. Durch gegenseitiges Helfen und Loben kamen sie schnell auf die andere Seite zur rettenden Statue des Kurfürsten Clemens August. 

            Nur unser schneller „Jediritter“ Tim muss noch beim nächsten Mal überlistet werden, indem wir ihn die Wäscheklammern konzentrierter klauen!

            Nachdem unser Dreamteam 25 Aufgaben in grandiosen 21 Minuten erfolgreich gegen Franzi gewonnen hat, klang der erste Abend als Party im Gruppenraum aus. Zoé und Lukas feierten ihren Geburtstag bei einem zuckerhaltigen Buffet bis in den späten Abend!

            Tag 2:

            Die Ritter der Maxischule erhielten gleich morgens die gefährliche Aufgabe, das Drachen-Ei vor dem Zerbrechen zu bewahren. Gar nicht so einfach, wenn die ausscheidenden Schüler durch ihre Beine den Weg versperren!

            Eine nicht ganz einfache Gruppenaufgabe folgte daraufhin: Die Erstellung von vier möglichst passgenauen Wappen, nur viermal durften sich einzelne Gruppenmitglieder absprechen!!! Aber auch das meisterten die Schüler mit Bravour!

             

            Beim anschließenden Arktos-Game musste der sichere Weg über die Platten gefunden werden. Dabei war nicht nur die Konzentration jedes Einzelnen gefragt: Absprachen und Geduld waren hier als Team gefordert!

             

            Nach der Mittagspause ging es zur Schlossbesichtigung, bei der uns Melanie einen Tag des Kurfürsten Clemens August in den Gemäuern und des Schlossparkes näherbrachte! Die dortigen Kloaken (Toiletten) wollten wir jedoch ungern benutzen!

             

            In der Einheit des Nachmittages schützten die Schüler ihre eigenen Kronkorken vor Angriffen der anderen. Im anschließenden Plättchenspiel sollten sie den eigenen Gewinn maximieren! Auch hier erkannten unsere Ritter schnell: Im Teamwork können alle schneller „gewinnen“ als durch eigennütziges Denken!

             

            Nach einer „Reise nach Jerusalem“ und dem Spiel „Alle, die…“ haben wir den letzten Abend gemeinsam beim Lagerfeuer und Stockbrotessen abgeschlossen!

             

             

            Tag 3:

            Heute stand die Abreise auf dem Plan und alles, was es zu organisieren gab. Bei einer Klassenfahrt gehörten auch Dienstedazu. So mussten unsere Schüler heute den Spüldienst übernehmen und das Außengelände säubern. Auch in unseren Räumen mussten sie der Teamerin Franzi helfen, alles wieder an Ort und Stelle zu bringen. Nach einer Feedbackrunde „Die Hand“ ging es ans Verabschieden.

             

            Wir sind uns alle einig: Das war eine tolle Klassenreise mit vielen Erkenntnissen und Zielen für unseren weiteren Weg!

            Sögel - wir kommen gerne wieder!!!

          • Außerschulische Lernorte aktiv nutzen - Ausflug in das ,,Tinner Loh"

          • ,,Können wir bitte jeden Dienstag in den Wald fahren?", fragten die SchülerInnen nach einem gelungenen Ausflug in das Naturschutzgebiet,,Tinner Loh". Die Klassen 3 und 4 waren am Dienstag, den 2.11.2021 zu Besuch im alten Buchenwald hinter Tinnen. Beim Wald-Bingo sammelten die Kinder unterschiedliche Schätze des Waldes und ordneten den Bäumen die passenden Blätter, Zweige und Früchte zu. Sie entdeckten außerdem die Spur des Borkenkäfers und viele weitere kleine Waldbewohner.

          • Präventionstag des Jahrgangs 7

          • In der letzten Woche vor den Herbstferien konnten die SchülerInnen des Jahrgangs 7 ihre Schultaschen für einen Tag Zuhause lassen. Denn für sie fand am 14. Oktober 2021 ein Präventionstag statt.

            Der Tag begann mit einem eindrucksvollen Vortrag von Herrn Hauptkommissar Hartmut Bruns. Er informierte über die Gefahren des Internets, Cybermobbing und wichtige Regeln bei der Handynutzung. Frau Reiners vom Deutschen Kinderschutzbund Emsland sensibilisierte die Jugendlichen anschließend zum Thema sexualisierte Gewalt und warb für mehr Toleranz und Akzeptanz.

            Die Organisation des Präventionstags erfolgte durch unsere Schulsozialarbeiterin Bettina Schulten. Von der Durchführung und den Inhalten dieses Tages können alle SchülerInnen sowie die LehrerInnen im Alltag lange profitieren! 

             

          • Juniorwahl 2021

          • Für unsere Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 7 bis 10 gab es in diesem Jahr die Möglichkeit an der Juniorwahl teilzunehmen. 

            Vorbereitend stand seit Beginn des Schuljahres der GSW-Unterricht gänzlich im Zeichen politischer Themen rund um den deutschen Bundestag und die Wahlen. Im Fokus des Projekts steht das Üben und das Erlernen von Demokratie.

            Besonders das Engegement unserer Wahlhelferinnen und Wahlhelfer aus der Klasse 10a, unterstützt durch ihre Politiklehrerin Frau Bramsmann, darf an dieser Stelle besonders gelobt werden. Vielen Dank für die Einrichtung des Wahlraums, die Koordination der Abläufe und die Unterstützung bei der Auswertung.

          • Einschulungsfeier der Maximilianschule

          • Am Samstag, 04.09.2021 begann die Einschulungsfeier der Maximilianschule um 9.00 Uhr mit einem Wortgottesdienst in der Aula.

            Das Motto lautete: ,,Du stellst meine Füße auf weiten Raum“

            Im Anschluss an den Gottesdienst begrüßte die Schulleiterin Frau Brinker alle Erstklässler und deren Eltern.

            Die Kinder der Klassen 2, 3 und 4 hatten Videobeiträge vorbereitet, mit denen sie ebenfalls alle Erstklässler willkommen hießen.

            Die Klassen 1a und 1b waren ganz begeistert von den Präsentationen.

            Anschließend folgten sie ihren Klassenlehrerinnen Frau Litmeyer und Frau Otto in die neuen Klassenräume zur ersten Unterrichtsstunde.

    • Kontakt

      • Maximilianschule Rütenbrock
      • 05934 7048-0
      • 05934 7048-23
      • Schulstr. 2 49733 Haren (Ems)
      • info@maximilianschule.de
  • Fotogalerie

      Noch keine Daten zum Anzeigen